Mittwoch, 15. Februar 2012

Wandertipp: Schloss Lichtenstein, Bärenhöhle, Nebelhöhle

Am Traifelberg kann man eine wunderschöne Wanderung zu einem Schloss und 2 der schönsten Tropfsteinhöhlen machen, die die Alb zu bieten hat. Man kann wie ich bei meiner ersten Etappe mit dem Bus zum Traifelberg fahren und am Schluss in Unterhausen den Bus zurück nehmen, oder aber mit dem Auto zum Parkplatz am Schloss Lichtenstein fahren und dort von der Nebelhöhle wieder hinlaufen. Es führt ein direkter Weg von der Höhle zum Schloss.

Im Sommer schafft man es vielleicht alle 3 Highlights dieser Tour anzuschauen, aber sonst würde ich nur zwei davon empfehlen, weil einem sonst die Zeit davon rennt. Von den Höhlen ist die Nebelhöhle die Schönere. Hier sind mehr Tropfsteine zu sehen. Aber prinzipiell lohnen sich beide Höhlen.

Wegverlauf:
Traifelberg – Schloss Lichtenstein – Bärenhöhle – Nebelhöhle – Unterhausen

Weglänge: 21km



Mit dem Bus zum Traifelberg und dort in Richtung Westen auf dem Weg mit dem roten Dreieck den Berg hoch laufen, vorbei an einem Skilift, dort rechts in den Wald rein. Weiter bis zum Schloss Lichtenstein. Vor dem Schloss hat man einen tollen Ausblick. Das Schloss selbst lohnt ein Besuch. Man kann nur in den Schlosshof hinein oder auch in das Schloss selbst. Daneben gibt es eine Schlosschenke und im Wald gleich bei der Schlosschenke einen Klettergarten. Hierher muss man aber mal einen eigenen Ausflug machen -  das ist definitiv zu viel für eine Tour. Ich kann den Kletterpark sehr empfehlen! Es macht riesig Spaß dort angeseilt durch die Bäume zu klettern.

Auf der geteerten Zufahrtsstraße dann den Berg runter laufen bis zur T-Kreuzung und dort nach rechts entlang der Straße. 100m später geht links ein Weg ab. Von hier an immer der roten Gabel bis zur Bärenhöhle folgen.

Die Höhle kann nur im Rahmen einer Führung begangen werden und ist total interessant und lohnenswert. Davor gibt es reichlich Möglichkeit zum Essen und Trinken.

Das letzte Stück des Weges von der Höhle bis zur T-Kreuzung wieder zurück laufen. Dort nach links abbiegen und dann der roten Gabel bis zum Golfplatz folgen. Man läuft hier direkt am Rand des Golfplatzes. Also Achtung – fliegende Golfbälle! Der Wegmarkierung weiter folgen - erst auf einer geteerten Straße, dann durch den Wald bis man wieder zu einer geteerten Straße kommt. Dort rechts ein paar Meter der Straße entlang und dann links den Berg rauf. Und dann dem Schild Richtung Nebelhöhle folgen.

Die Nebelhöhle kann ohne Führung begangen werden und ist eine der schönsten Tropfsteinhöhlen überhaupt. Die schiere Fülle der Tropfsteine allein beeindruckt. Es gibt auch den Überrest eines abgesägten Tropfsteines, so dass man den Querschnitt sehen kann.

Wer das Auto am Schloss abgestellt hat läuft nun auf dem beschilderten Weg direkt zum Schloss zurück.

Ansonsten den Weg Richtung Schloss ein paar Meter folgen, dann aber auf der Lichtung links runter nach Unterhausen auf dem Weg mit dem blauen Dreieck. Ein schöner Albabstieg erst durch den Wald am Hang und dann im Tal an schönen Wiesen entlang. In Unterhausen gibt es ein gutes Restaurant (der Stern), in dem man einkehren kann.

Von hier kann man mit dem Bus zurück nach Reutlingen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen